Google ist wertvoller als Microsoft

Google überholt Microsoft an Börsenwert –

Apple weiterhin klare Nummer 1

 

Wer hätte das gedacht, dass Googles Wert an der Börse einmal höher sein würde als Microsoft? Als ich vor Jahren gefragt wurde, ob Microsoft mit seiner Suchmaschine Google gefährden könnte, habe ich das immer verneint. Google hat sich mit seinen Werbeprogrammen AdWords und AdSense förmlich ins Bewusstsein der Werbetreibenden und Websitebetreibern gebrannt. Viele Websites, darunter auch einige meiner eigenen wie z.B. webcams.travel, können v.a. dank Google AdSense überhaupt Werbeeinnahmen generieren. An dieser Stelle einmal ein Dankeschön an Google im Namen aller Websites, die AdSense einsetzen.

Der klassische Werbetreibende bucht ja lieber wie im Print, nämlich bei bekannten Brands. Oftmals ist der Streuverlust zu gross, weil man wie früher lieber mit Kanonen auf Spatzen schiesst und dabei immer noch auf Reichweite und Branding setzt, statt auf Performance. Hätte Google sich so verhalten und nur auf die Blockbuster im Web gesetzt, wäre heute Google nicht weltweit die Nummer 2 gemessen am Börsenwert.

Gemäss einem Bericht in heise news ist Google nun 249 Milliarden US-Doller wert, während Microsoft jetzt 248 Milliarden wert ist. Beide sind aber weit hinter Apples Börsenwert, das nun fast uneinholbare 633 Milliarden US-Dollar wert ist.

Meine Prognose für drei Jahre, also für Ende 2016: Google wird Apple als wertvollste Marke überholt haben. Facebook wird dann einen Börsenwert von gegen 200 Milliarden USD erzielen und die Nummer 3 sein. Begründung: Apple fehlt der visionäre Kopf von Steve Jobs. Seine Nachfolger sind Manager und keine Visionäre. Erst Ansätze des langsamen Niedergangs sehen wir bei iOS6 und dem Entscheid, auf Google Maps zu verzichten. Und Facebook wird dank immer genauerem Targeting immer wertvoller.

Meine Ansicht muss man nicht teilen. Aber wer hat vor 10 Jahren gedacht, dass Apple einmal Microsoft überholen würde? Oder noch früher Microsoft IBM?

About The Author

Jörg Eugster

No Comments

Leave a Reply

Shitstorm Vodafone als eindrückliches BeispielFacebook-Werbung für 1 Milliarde Menschen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.