Autonomes Fahren benötigt schnelles Internet

Gerade bekomme ich von Kevin D. Klak auf LinkedIn den Tip für folgende Demo (vielen Dank, Kevin).

Verizon und Ericsson demonstrieren in Indianapolis, wie autonomes Fahren und fahren mit einer VR-Brille dank der fünften Mobilfunkgeneration (5G) schon bald aussehen könnte.

Im Video unten sieht man ab der Stelle 1 Min. 50  Sek., dass die Scheiben mit schwarzen Folien abgedeckt werden und der Fahrer sich eine VR-Brille (Virtual Reality) aufsetzt. Das Auto fährt nun den Rundkurs in hohem Tempo ab, während der Fahrer das Auto wohl selber steuert, aber er sieht alles durch die VR-Brille. Für autonomes Fahren ist schnelles Internet mit 5G wohl nötig, damit die Umgebungsdaten schnell übermittelt werden können.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=i93OAeug3YU

 


Weitere Artikel zum Thema:

 

About The Author

Jörg Eugster

No Comments

Leave a Reply

Googles künstliche Intelligenz schlägt weltbesten Go-SpielerRoboter und 3D-Druck werden uns in Zukunft beschäftigen und holen die Produktion aus Billiglohnländern zurück
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.